Das Bündnis Vielfalt für Alle lädt zur Kundgebung für Akzeptanz, für Gleichberechtigung, für Menschenrechte

#1 von gerd , 20.02.2016 18:50

KUNDGEBUNG am 28. Februar 2016

Das Bündnis Vielfalt für Alle lädt zur Kundgebung

für Akzeptanz,
für Gleichberechtigung,
für Geschlechtergerechtigkeit,
für Menschenrechte,
und gegen die Falsch- und Desinformation
durch die sogenannte „Demo für Alle“.


Sonntag, 28. Februar 2016, 14.00 – 15.30 Uhr,
Kleiner Schlossplatz Stuttgart


Die „Demo für Alle“ ist keine Demo für Alle!

Konservative, rechtspopulistische und religiös-fundamentalistische Kräfte versuchen derzeit im großen Stil ihr verengtes Menschen- und Familienbild zur Norm zu erklären. Sie veranstalten am 28. Februar 2016 mit der irreführenden Bezeichnung „Demo für Alle“ eine Demonstration gegen Aufklärung, gegen Gleichberechtigung und gegen die Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. Unter dem Vorwand des Kinderschutzes verbreiten sie Desinformation und stärken Vorurteile, Hass und Angst. Sie lassen zu, dass Religion für Menschenfeindlichkeit missbraucht wird.

Was im mühevollen Kampf um Akzeptanz, Gleichberechtigung und Emanzipation erreicht wurde, soll längst überwunden geglaubten Geschlechts- und Familienbildern weichen.

WIR SAGEN NEIN!

Lasst uns die Stimme erheben und am 28.02.2016 in Stuttgart Gesicht zeigen: Vielfalt für Alle !

Sonntag, 28.02.2016, 14.00 – 15.30 Uhr, Kleiner Schlossplatz Stuttgart
Kundgebung des Bündnis Vielfalt für Alle

Auf der Bühne stehen Rede- und Kulturbeiträge im Mittelpunkt, unter anderem werden Brigitte Weigel (IG CSD Stuttgart e.V.), Ruth Weckenmann (pro familia Baden-Württemberg), Kim Schicklang (ATME e.V.) und Alfonso Pantisano (ENOUGH is ENOUGH!) sprechen. Musik sowie eine Tanzeinlage des Sportvereins Abseitz e.V. sorgen für Unterhaltung zwischen den Beiträgen.

Internet: www.vielfaltfueralle.info
Facebook: www.facebook.com/buendnis.vielfalt.fuer.alle
Facebook-Event: www.facebook.com/events/1037432289631452


Über das Bündnis Vielfalt für Alle

Wir sind ein Bündnis, das sich zum Ziel gesetzt hat, unmittelbar auf die Öffentlichkeit einzuwirken, um über menschliche, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt aufzuklären, deren Sichtbarkeit in der Gesellschaft zu erhöhen und auf eine rechtliche Gleichstellung hinzuwirken.
Vor allem wenden wir uns gegen die von den sogenannten „besorgten Eltern“ und anderen fundamentalistischen Akteur*innen betriebene populistische Falsch- und Desinformation, die LSBTTIQA-Menschen diskriminiert.

Unsere Mittel sind Information und die Durchführung von öffentlichkeitswirksamen Aktionen, insbesondere dort, wo durch das Agieren von LSBTTIQA-feindlichen Akteur*innen ein schnelles Reagieren und Intervenieren notwendig wird. Unsere Arbeit konzentriert sich auf den Großraum Stuttgart. Wir streben jedoch eine überregionale Vernetzung an in dem Bestreben, eine breite Unterstützung für unsere Arbeit zu erreichen.

Unsere Arbeit gründet auf gegenseitigem Respekt und Akzeptanz. Wir sind weltanschaulich unabhängig und überparteilich. Wir wenden uns gegen jede Form von Diskriminierung, Menschenfeindlichkeit und Gewalt. Unsere Partner*innen sind alle diejenigen, die unsere Ziele teilen und unterstützen sowie für eine weltoffene und vielfältige wie diskriminierungsfreie Gesellschaft stehen.

LSBTTIQA steht für lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, transgender, intersexuell, queer und asexuell.

Mitglieder des Bündnis

Abseitz Stuttgart e.V.
Ak quer! Universität Stuttgart
Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz Landesverband Baden-Württemberg
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV und Regionalfraktion Stuttgart
Die AnStifter
Die Humanisten Baden-Württemberg
DIE LINKE. Stuttgart
IG CSD Stuttgart e.V.
Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V.
Kings Club Stuttgart
KV SPD und AK Lesben und Schwule der SPD Stuttgart, Schwusos Landesverband Baden-Württemberg
LAG queer DIE LINKE. Baden-Württemberg
LAG Queerrün Baden Württemberg
Linksjugend ['solid] Stuttgart
Landesvorstand LSVD Baden-Württemberg
Projekt 100% MENSCH gUG
Salz der Erde MCC Gemeinde Stuttgart
Schwulst e.V.
SÖS – Stuttgart Ökologisch Sozial
Stadtjugendring Stuttgart e.V.
Weissenburg e.V.

Impressum und Kontakt
Bündnis Vielfalt für Alle, www.vielfaltfueralle.info
c/o Projekt 100% MENSCH, Bochumer Str. 1, 70376 Stuttgart
V.i.S.d.P.: Matthias Ehm, Tel. 0176 26626360, info@vielfaltfueralle.info

 
gerd
Beiträge: 720
Punkte: 7.126
Registriert am: 24.06.2012

zuletzt bearbeitet 20.02.2016 | Top

RE: Das Bündnis Vielfalt für Alle lädt zur Kundgebung für Akzeptanz, für Gleichberechtigung, für Menschenrechte

#2 von gerd , 24.02.2016 09:34

Hallo FORUM GAY BRUNCH,

am nächsten Sonntag, den 28. Februar 2016 will die sogenannte "Demo für Alle" wieder in Stuttgart für einen gesellschaftlichen Rückschritt demonstrieren. Dabei wird der Schulterschluss mit rechten und christlich-fundamentalistischen Kräften geübt. Unsere Antwort darauf ist eine eigene Kundgebung: Ab 14:00 Uhr wird auf dem Kleinen Schlossplatz mit Bühne und Infostand ein klares Zeichen für Vielfalt, Aufklärung und Akzeptanz gesetzt. Alle, die es nicht hinnehmen wollen, dass die "Demo Für Alle" unwidersprochen den öffentlichen Raum besetzt, sind herzlich eingeladen teilzunehmen.
Vielfalt für Alle: Kundgebung am 28.02.
Die Kundgebung wird organisiert vom Bündnis Vielfalt für Alle. Die IG CSD Stuttgart e.V. gehört zu den Gründungsmitgliedern. Unter anderem wird Brigitte Weigel, Mitglied des Vorstands im CSD-Verein, auf der Kundgebung sprechen. Politische Grußworte, Musik und Tanz sorgen für ein buntes Programm.

Mehr erfahren: www.vielfaltfueralle.info
Zusagen bei Facebook: www.facebook.com

Rund um die Kundgebung sind vor Ort zahlreiche Aufgaben zu erledigen: Auf- und Abbau, Flyer verteilen, Spenden sammeln, Lotsen-/Wegweiser-Funktion und vieles mehr. Solltet ihr aktiv mit anpacken wollen, so meldet euch bitte unter info@vielfaltfueralle.info.

Also, bis zum 28.02.,
euer ehrenamtliches Organisationsteam der IG CSD Stuttgart e.V.

 
gerd
Beiträge: 720
Punkte: 7.126
Registriert am: 24.06.2012

zuletzt bearbeitet 24.02.2016 | Top

   

Fachtagung „Schwule und lesbische Liebe in unserer Kirche“ Freitag, 26.02.2016 in Schwanenwerder
Benefizkonzert für queere Flüchtlingshilfe 6. März 2016, 16 Uhr in der Apostel-Paulus-Kirche in Berlin-Schöneberg

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
wong Reddit linksilo edelight folkd Linkarena del.icio.us Digg Diigo facebook twitter_en Yahoo socialdust scoopeo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Set your default search engine On your computer, open Chrome.

Forums-Kino !! Hier klicken !!
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software