Homosexualität in Commonwealth

#1 von gerd , 03.05.2018 13:35

Homosexualität in Commonwealth
In London haben sich die Regierungschefs der Commonwealth-Staaten getroffen und bei dieser Gelegenheit sprach die britische Premierministerin Theresa May die katastrophalen Zustände für Homosexuelle in den Ex-Kolonien Großbritanniens an: "In der ganzen Welt gibt es diskriminierende Gesetze, die vor vielen Jahren verfasst wurden und das Leben vieler Menschen beeinflussen, weil sie gleichgeschlechtliche Beziehungen zur Straftat machen", kritisierte die Parteivorsitzende der Conservative Party.

Ihr sei durchaus bewusst, dass genau diese Gesetze durch Großbritannien in Kraft traten, doch dies sei sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart "falsch". Die Verfolgung sowie Kriminalisierung von Menschen aufgrund ihrer sexuellen Präferenz müsse aufhören, so May.

37 der 53 Mitgliedsstaaten des Commonwealth lassen sowohl Schwule und zuweilen auch Lesben gesetzlich verfolgen, darunter gehören die ehemaligen britischen Kolonien Indien, Jamaika oder Bangladesch. Vor allem in Nigeria ist die Situation sowie Verfolgung Homosexueller sogar noch schlimmer geworden.

Quelle: Schwulissomo

 
gerd
Beiträge: 720
Punkte: 7.126
Registriert am: 24.06.2012


   

Flucht ins Ausland für schwule Tschetschenen die sicherste Möglichkeit

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
wong Reddit linksilo edelight folkd Linkarena del.icio.us Digg Diigo facebook twitter_en Yahoo socialdust scoopeo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Set your default search engine On your computer, open Chrome.

Forums-Kino !! Hier klicken !!
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz